-Westfalen – Testpflicht wird eingeführt:

Gem. der Neufassung der Corona-VO des Landes Nordrhein-Westfalen in der vom 28.05.2021 gültigen Fassung wird zum 07. Juni 2021 eine Testpflicht für alle Teilnehmenden an einer Fahrerlaubnisprüfung eingeführt (siehe dazu § 11 Abs. 2 Ziff. 2 – gem. Hinweis des MAGS ist die Regelung auch auf die praktischen Prüfungen anzuwenden).

Für den Negativtestnachweis gelten gem. § 7 der VO folgende Bedingungen:

  • die Testvornahme darf bei Inanspruchnahme des Angebots max. 48 Stunden zurück- liegen
  • das Testergebnis muß von einer zugelassenen Teststelle schriftlich oder digital bestä- tigt sein

    Genesene oder vollständig Geimpfte sind bei Vorlage entsprechender Nachweise gem. § 3 Abs. 3 der VO von der Verpflichtung zur Vorlage eines Negativtestnachweises ausgenommen.

    Da die geänderten Schutzmaßnahmen für die Fahrerlaubnisprüfungen sich durchaus auch auf den organisatorischen Ablauf auswirken, bitten wir für ggf. auftretende Verzögerungen bzw. leichte Terminverschiebungen bereits an dieser Stelle um Verständnis.

    An allen Prüforten außerhalb Nordrhein-Westfalens bleibt es beim Aufruf zu unserer Initiative:

    Frisch getestet zur Führerscheinprüfung!

    Wir halten Sie auf dem Laufenden.

page1image1170726960 page1image1170727248 page1image1170727536

Ihre TÜV NORD Mobilität

Fahrerlaubnis-Kompetenz Hannover, 02.06.2021