F.A.Q.
Häufig gestellte Fragen

F.A.Q.
Häufig gestellte Fragen
2018-04-04T11:17:40+02:00
Was wird nach einem Ausbildungsvertrag benötigt?2018-04-02T02:13:34+02:00

Bei Ersterwerb, Klasse A oder B:

  • Einen Sehtest (Gutachten vom Augenarzt bei Bedarf)
  • Bescheinigung über eine Erste-Hilfe-Kurs-Teilnahme
  • Passfoto, biometrisch
Ab wann kann ich mit der Theorieprüfung anfangen?2018-04-02T02:14:08+02:00

Mindestens 3 Monate vor dem erforderlichen Mindestalter

Wie viele Fehler darf bei einer Theorieprüfung gemacht werden?2018-04-02T02:14:50+02:00
  • Bei den Klassen A1, AM und B sind bei einem Ersterwerb maximal 10 Fehlerpunkte erlaubt.
  • Bei dem Mofa sind maximal 7 Fehlerpunkte gestattet.
Wann kann eine Theorieprüfung wiederholt werden?2018-04-02T02:16:17+02:00

Bei dem ersten Nichtbestehen darf die Prüfung frühestens nach 2 Wochen wiederholt werden. Wird bei dieser Prüfung erneut nicht bestanden, dann wird die zweite Wiederholung wieder in frühestens 2 Wochen stattfinden können. Die Wartezeit von 3 Monaten, nach einer 3. nichtbestandenen Prüfung, ist nicht mehr vorhanden.

Wie lange ist die Theorieprüfung, nach bestehen, gültig?2018-04-02T01:21:43+02:00

Die Prüfung ist 1 Jahr lang gültig. Innerhalb dieser Zeit solltest du, nach der bestandenen Theorieprüfung, die praktische Führerscheinprüfung ablegen.

Wann kann an einer praktischen Führerscheinprüfung frühestens teilgenommen werden?2018-04-02T02:17:31+02:00
  • 1 Monat vor dem erreichen des Mindestalter
Wie ist die Dauer der praktischen Prüfung?2018-04-02T02:18:47+02:00

Die praktische Prüfung beträgt, je nach Klasse, in der Regel zwischen 30 – 75 Minuten.

Wann kann die praktische Prüfung wiederholt werden?2018-04-02T02:19:31+02:00

Bei dem ersten Nichtbestehen darf die Prüfung frühestens nach 2 Wochen wiederholt werden. Wird bei dieser Prüfung erneut nicht bestanden, dann wird die zweite Wiederholung wieder in frühestens 2 Wochen stattfinden können. Die Wartezeit von 3 Monaten, nach einer 3. nichtbestandenen Prüfung, ist nicht mehr vorhanden.

Wie lange geht die Probezeit?2018-04-02T01:36:19+02:00
  • Bei den Klassen T, L oder AM ist keine Probezeit vorhanden.
  • Bei den Klassen B, A und A1, beginnt die Probezeit nach der Zustimmung des Führerscheins. Die Probezeit Endet nach 2 Jahren, vorausgesetzt, du zeigts keine Auffälligkeiten.
Was sind die Folgen bei Auffälligkeiten während der Probezeit?2018-04-02T02:21:16+02:00
  • Anordnung eines Aufbauseminars, bzw. Nachschulung, je nach Verkehrsdelikten und der Anzahl der Verstöße.
  • Zusätzlich wird die Probezeit von 2 Jahren auf 4 Jahre erhöht.
  • Bei einer Nichtteilnahme des Seminars oder Fristversäumung wird die Fahrerlaubnis eingezogen.
Wie läuft das mit dem Aufbauseminar ab?2018-04-02T02:22:11+02:00
  • Dauer des Seminars: ungefähr 2- 4 Wochen.
  • In einer Gruppe oder als Einzelseminar.
  • 4 Sitzungen mit einer Fahrprobe.
  • Bei einem Einzelseminar beträgt die Sitzung 1 Stunde.
  • In einer Gruppe dauert das Seminar 135 Minuten.
Welches Passfoto wird für den Führerschein benötigt?2018-04-02T01:59:08+02:00
  • Ein biometrisches und aktuelles Passfoto
  • Keine Kopfbedeckung
  • Halbprofil
  • Maße: 35mm x 45mm

Dein Fotograf wird dir gerne das passende Passfoto erstellen, wenn du Ihm einfach mitteilst, dass das Passfoto für den Führschein benötigt wird.

Wie können die Punkte abgebaut werden?2018-04-02T02:03:46+02:00
  • Wenn dein Besuch freiwillig ist, dann kann 1 Punkt durch ein Fahreignungsseminar, mit dem Stand von 1-5 Punkten, abgebaut werden – allerdings in einem Zeitraum von 5 Jahren.
  • Wenn du den Stand „Verwarnung“ mit 6-7 Punkten besitzt, dann kann kein Punkt beim freiwilligen Besuch des Seminars abgebaut werden.